• Genormte Seele

    Die psychiatrische Ideologie
    und die Alternativen

    Die moderne Psychiatrie ist eine sehr junge Disziplin. Ihr Weltbild, auffälliges Denken, Fühlen und Verhalten auf simple neurophysiologische Vorgänge zu reduzieren, ist ebenso naiv wie gefährlich. In meinem Buch möchte ich aufklären über die gedanklichen Modelle, die den psychiatrischen Anwendungen zugrunde liegen. Gleichzeitig will ich auf die enormen Risiken hinweisen, die daraus entstehen, wenn Betroffene sich nichtsahnend den psychiatrischen Anwendungen hingeben. Schließlich habe ich versucht zu zeigen, dass es alternative Deutungsmuster zu Phänomenen wie Psychose und Depression gibt und wie diese aussehen können.

    Softcover EUR 13,99 eBook PDF EUR 4,99
    Slider image
< >

Genormte Seele

Ein Buch von BÜlent Bildirici. Ersterscheinung: 28. Februar 2013

  • ISBN

    978-3-8442-7226-0

  • Rubrik

    Wissenschaft - Medizin

  • Format

    DIN A5 Hoch

  • Seiten

    128

  • Altersempfehlung

    ab 16 Jahren

  • Erscheinungsdatum

    11. November 2013

  • Sprache

    Deutsch

  • Titel

    Genormte Seele

  • Untertitel

    Die psychiatrische Ideologie und die Alternativen

  • Inhalt

    Es beschreibt die Normen, Vorstellungen und Einstellungen der Psychiatrie, deren Durchsetzung mittels verschiedener Anwendungen und den Konsequenzen für die betroffenen Individuen.

  • Druck und Verlag

    epubli GmbH, Berlin

  • Buchautor und © Copyright

    Bülent Bildirici 2013

  • Geboren

    1974

Jetzt für EUR 13,99 kaufen

Inhaltsangabe

Heutzutage ist es gefÄhrlich von der Norm abzuweichen

 

Die moderne Psychiatrie ist eine sehr junge Disziplin. Ihr Weltbild, auffälliges Denken, Fühlen und Verhalten auf simple neurophysiologische Vorgänge zu reduzieren, ist ebenso naiv wie gefährlich. In meinem Buch möchte ich aufklären über die gedanklichen Modelle, die den psychiatrischen Anwendungen zugrunde liegen.
Gleichzeitig will ich auf die enormen Risiken hinweisen, die daraus entstehen, wenn Betroffene sich nichtsahnend den psychiatrischen Anwendungen hingeben. Schließlich habe ich versucht zu zeigen, dass es alternative Deutungsmuster zu Phänomenen wie Psychose und Depression gibt und wie diese aussehen können.

Zum Schluß, sozusagen als Hoffnungsschimmer und als Ausblick, werden die alternativen Sichtweisen und Umgangsmöglichkeiten mit den Phänomenen skizziert, die die Psychiatrie als "krank" und behandlungsbedürftig ansieht

Kapitel

Die psychiatrische Ideologie und die Alternativen

 

  • Einleitung

  • Ordnungsmacht Psychiatrie

  • Pathologisierung, Medikalisierung und Biologisierung

  • 2.1 S. 17

    Biologisierung

  • 2.2 S.21

    Pathologisierung

  • 2.3 S.28

    Medikalisierung

  • Psychopharmaka: Neuroleptika und Antidepressiva

  • 3.1 S.31

    Neuroleptika

  • 3.2 S.51

    Antidepressiva

  • Nicht-medikamentöse Anwendungen: Elektroschock

  • Diagnosen der Psychiatrie und deren Fragwürdigkeit

  • Nicht-psychiatrische Ansätze und alternative Sichtweisen in der Betrachtung seelischer Krisen

  • Psychose: Bedeutung und Sinn

  • Depression: Das Leiden am Leben und an sich selbst

  • Schlusswort

  • Quellennachweise und Anmerkungen

Leseprobe

Bezugsquellen "Genormte Seele"

Erhältlich bei diesen Anbietern

Buch Genormte Seele bei epubli.de bestellen

 4,99 eBook/PDF 13,99 Softcover
  • Wissenschaft - Medizin
  • Sprache: Deutsch
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahren
  • Erscheinugsdatum: 12. November 2013
Jetzt bei epubli kaufen

Buch Genormte Seele bei amazon.de bestellen

13,99 Softcover      
  • Druck und Verlag: epubli GmbH
  • Seiten: 128
  • Format: DIN A5 Hoch
  • Buchautor: Bülent Bildirici
Jetzt bei amazon kaufen

Kurzportrait

Autor Genormte Seelen Bülent Bildirici

Ich wurde 1974 in Gaildorf, Deutschland geboren. Meine Eltern kamen 1973 aus der Türkei nach Deutschland. Ich habe hier in Baden-Württemberg die Realschule besucht und 1993 abgeschlossen. Von 1997-2000 habe ich auf einer Schule für Erwachsene in Frankfurt am Main das Abitur, also die allgemeine Hochschulreife, nachgeholt. Dort habe ich das erste Mal meine Begabung für das Schreiben entdeckt.

Von 2000-2001 war ich an der Universität Frankfurt am Main eingeschrieben, mußte jedoch 2001 mein Studium aus gesundheitlichen Gründen abbrechen. 1999 hatte ich meine erste Psychose-Erfahrung, 2003 die zweite.

Seit 1999 beschäftige ich mich intensiv mit den Themen, die durch eine Psychiatrisierung aufgeworfen werden,wie Psychopharmaka und die unterschiedliche Beurteilung von seelischen Krisenzuständen. Aus meiner eigenen Erfahrungen und der Beschäftigung mit den Themen der Psychiatrie heraus habe ich mein erstes Buch "Genormte Seele" geschrieben und veröffentlicht.

Ihre Mitteilung an mich
  • Bülent Bildirici - Autor: Genormte Seele

Auszüge aus dem Buch

Genormte Seele – der Titel ist der passende Ausdruck für den ganzen Gehalt und die Intention der modernen Psychiatrie. Vordergründig scheint es darum zu gehen Menschen zu helfen, ihr Leiden zu lindern. Vordergründig!?

  • Inhaltsverzeichnis

  • Einleitung
  • 1. Ordungsmacht Psychiatrie
  • 2. Pathologisierung, Medikalisierung und Biologisierung
  • 2.1 Biologisierung
  • 2.2 Pathologisierung
  • 2.3 Medikalisierung
  • 3. Psychopharmaka: Neuroleptika und Antidepressiva
  • 3.1 Neuroleptika
  • 3.2 Antidepressiva
  • 4. Nicht-medikamentöse Anwendungen: Elektroschock
  • 5. Diagnosen der Psychiatrie und deren Fragwürdigkeit
  • 6. Nicht-psychiatrische Ansätze und alternative Sichtweisen in der Betrachtung seelischer Krisen
  • 6.1 Psychose – Bedeutung und Sinn
  • 6.2 Depression – das Leiden am Leben und an sich selbst
  • Schlusswort, Quellennachweise und Anmerkungen

  • Einleitung
  • Genormte Seele – dieser Titel drückt schon den ganzen Gehalt und die Intention der modernen Psychiatrie aus.

    Vordergründig scheint es darum zu gehen, Menschen zu helfen und ihr Leiden zu lindern. Doch steckt hinter dem Wunsch, Leiden zu lindern, also dem medizinisch-sozialen Ansatz, auch ein gesellschaftspolitischer und ein ordnungspolitischer Ansatz.

    Die moderne Psychiatrie ist ermächtigt worden, gewisse Phänomene,die außerhalb der Vernunft und des Gesunden zu liegen scheinen, zu bekämpfen und zu verdrängen. Das bekannteste Beispiel diesbezüglich ist die sogenannte Schizophrenie. Die Schizophrenie wurde durch die Psychiatrie zu einer Krankheit erklärt, die behandelt werden müsse. Die Deutungshoheit über dieses Rätsel Schizophrenie wurde von der Psychiatrie annektiert.

  • Da die Psychiatrie sich aber gleichzeitig als medizinische Disziplin versteht, suchte sie auch nach körperlichen Ursachen für diese ‚Krankheit‘, um daraus geeignete Therapieansätze abzuleiten. Der Hauptansatz, der sich Mitte des 20.Jahrhunderts daraus entwickelte, war der Einsatz von Neuroleptika. Dies ergab sich aus der Annahme der Dopaminhypothese, die besagt,dass ein Überschuß an Dopamin im Hirnstoffwechsel ursächlich für die Entstehung der Schizophrenie sei. Die Neuroleptika blockieren, kurz gesagt, den Dopaminstoffwechsel in Teilen des Gehirns.

    Mit dem Einsatz der Neuroleptika konnten in der Tat wesentliche Erscheinungsformen der Schizophrenie, wie Wahn und Paranoia, zum Verschwinden gebracht werden. Für die Schulpsychiatrie war das ein Durchbruch. Der Preis, den hingegen Millionen von Menschen seither in der westlichen Welt zu zahlen hatten für diese Art der "Therapie", ist jedoch enorm hoch und mit vielen traurigen und erschütternden Schicksalen der "Schizophrenen" verbunden.

  • Der Kampf, den die Psychiatrie führt, ist auf einer gewissen Ebene eigentlich ein Kampf der sogenannten Vernunft gegen das sogenannte Irrationale. Zugleich ist sie ein Kampf des sogenannten Gesunden gegen das sogenannte Kranke. Man sieht also, dass es hauptsächlich um Normen geht, um Definitionen von Normen und deren Durchsetzung in der jeweiligen Gesellschaft, zur Not auch mit Zwang und Gewalt.

    Die Psychiatrie, also die Wissenschaft von der Seele bzw. Psyche, legt fest, was im Bereich der Seele sein darf und was nicht. Sie legt fest, was im Denken, Fühlen und Verhalten eines Menschen gesund ist und was nicht. Schließlich bekämpft sie das, was "krank" bei einem Menschen ist, was also nicht sein darf, und stellt so die normative Ordnung wieder her.

    Heutzutage ist es gefährlich, von der Norm abzuweichen. Es könnte eine lebenslange Psychiatrisierung bedeuten. Davon, von den Normen, Vorstellungen und Einstellungen der Psychiatrie, deren Durchsetzung mittels verschiedener Anwendungen und den Konsequenzen für die sogenannten

  • "Psychisch Kranken" handelt der Hauptteil dieses Buches.

    Zum Schluß, sozusagen als Hoffnungsschimmer und als Ausblick, werden die alternativen Sichtweisen und Umgangsmöglichkeiten mit den Phänomenen skizziert, die die Psychiatrie als "krank" und behandlungsbedürftig ansieht.

Download PDF

Leseprobe

Hier eine kostenlose Leseprobe herunterladen.

Klicken sie auf den Link "Herunterladen" um die Leseprobe zu betrachten. Sie können auch mit rechts-klick - "Ziel speichern unter..." das Dokument herunterladen.